Über den Hindelanger Klettersteig auf den Großen Daumen

Der Hindelanger Klettersteig ist eines der Highlights in den Allgäuer Alpen. Und er ist eine Herausforderung für den ambitionierten Berggeher. Viele drahtseilversicherte Meter, luftige Gratpfade und eine Vielzahl schwindelerregend hoher Leitern sorgen für die alpinsportliche Note; aussichtsreiche Felsköpfe, zwei tolle Bergseen und der leicht zu erreichende Große Daumen bieten ein grandioses Bergpanorama und ein einmaliges Erlebnis.

Länge: 9 km   ●   Gehzeit: 5:45 h   ●   Anstieg/Abstieg: 475 m / 757 m
Start: Nebelhornbahn-Gipfelstation, in Oberstdorf
Ziel: Nebelhorn-Bergstation Höfatsblick, in Oberstdorf
Einkehr: an der Gipfelstation, Edmund-Probst-Haus, an der Bergstation Höfatsblick
Zusätzliche Infos: Der hochalpine Hindelanger Klettersteig verlangt eine komplette Klettersteigausrüstung! Allerdings sind auch etliche Passagen nicht versichert, so dass eine gewisse Kletterfertigkeit im 1. und 2. Schwierigkeitsgrad vorausgesetzt werden muss. Zwei Notabstiege erlauben bei Schlechtwetter oder Überforderung eine erhebliche Verkürzung der Tour.

„Über den Hindelanger Klettersteig auf den Großen Daumen“ weiterlesen

Lindau/Bodensee – Oberstaufen

Auf der ersten Etappe des Bodensee-Königssee-Radwegs, die vom Bodensee, dem „bayerischen Meer“, aussichtsreich durchs hügelige Ostallgäu in den bekannten Wintersportort Oberstaufen hinauf führt.

Länge: 54 km      ●      Fahrzeit: 4:45 h      ●      Auffahrt/Abfahrt: 898 m / 501 m
Start/Ziel: Lindau am Bodensee, Bahnhof; Oberstaufen, Bahnhof; direkte Bahnverbindung Lindau–Oberstaufen
Einkehr: Lindau, Thumen, Hergensweiler, Wigratzbad, Maria Thann, Röthenbach, Schönau, Stiefenhofen, Oberstaufen
Zusätzliche Infos: Von Schönau hoch nach Heimhofen bis zu 10% Steigung!

„Lindau/Bodensee – Oberstaufen“ weiterlesen

Schloss Zeil, 755 m – Josefskapelle, 778 m

Das weithin sichtbare Schloss Zeil dominiert die Landschaft um Leutkirch. Asphaltierte Nebensträßchen und Radwege sowie ein steilerer Forstweg führen zum Schloss hoch, dann folgt im Wald ein weiterer Anstieg durch das Wildschweingehege zur Josefskapelle. Die anfangs steilere Abfahrt verläuft dann ab Brunnentobel wieder auf Asphalt und nach Herbrazhofen flach zurück nach Leutkirch, wo sich die kurze und erholsame Umrundung des Stadtweihers anbietet.

Länge: 21,75 km      ●      Gehzeit: 2:15 h      ●      Anstieg/Abstieg: 208 m
Start/Ziel: Leutkirch i. Allgäu, Parkplatz am Stadtweiher, Kemptener Straße
Einkehr: in Leutkirch, in Unterzeil, Schloss Zeil (Zum Grünen Baum)
Zusätzliche Infos: Wer den Forstweg hoch zum Schloss scheut, kann auch alternativ auf der Straße weiterfahren.

„Schloss Zeil, 755 m – Josefskapelle, 778 m“ weiterlesen

Die Immenrieder Seen-Runde

Sechs Gewässer im Dreiecksgebiet Bad Wurzach – Wolfegg – Kißlegg lassen sich auf Nebensträßchen, Wald-, Forst- und schattigen Uferwegen zu einer erholsamen kinder- und familientauglichen Radrundtour verbinden und kombinieren Naturerlebnis mit Badevergnügen.

Länge: 16 km      ●      Gehzeit: 1:30 h      ●      Anstieg/Abstieg: 119 m
Start/Ziel: Immenried, Parkplatz an der Hauptstraße, direkt gegenüber der Kirche
Einkehr: in Immenried, in Weitprechts (Gasthaus Ochsen)
Zusätzliche Infos: Bademöglichkeit in mehreren Badeseen

„Die Immenrieder Seen-Runde“ weiterlesen

Schwarzer Grat, 1118 m

Meist breite Wald- und Forstwege führen auf den höchsten Berg des ehemaligen Landes Württemberg, dessen 30 m hoher Aussichtsturm Fernsicht bis zum Bodensee bietet. Nur im Abstieg zur Rehaklinik Überruh und auf den letzten Metern im Aufstieg zum Aussichtsturm wandern wir auf wurzeligen Pfaden.

Länge: 12,5 km      ●      Gehzeit: 4:30 h      ●      Anstieg/Abstieg: 459 m
Start/Ziel: Parkplatz in Großholzleute, an der ehem. Bahnstation
Einkehr: Turmstube beim Aussichtsturm (Sonn- und Feiertags)
Zusätzliche Infos: Etappenweise verläuft der Anstiegsweg auf einer bekannten Berglaufstrecke

„Schwarzer Grat, 1118 m“ weiterlesen

Lindenberg-Waldsee – Scheidegger Wasserfälle

Erlebnisreiche Rundtour zwischen idyllischem Waldsee und spektakulären Wasserfällen. Auf herrlichen Ufer- und Waldpfaden durch Moor und Wald zu einer aussichtsreichen Kapelle, einem klassischen Tiergehege und einem ungewöhnlichen Reptilienzoo.

Länge: 11,25 km      ●      Gehzeit: 4:00 h      ●      Anstieg/Abstieg: 188 m
Start/Ziel: Lindenberg, Parkplatz am Waldsee
Einkehr: am Waldsee, Wanderstüble, beim Reptilienzoo
Zusätzliche Infos: Die Treppenstufen zum Großen Wasserfall hinab sind steil, aber gut gesichert!

„Lindenberg-Waldsee – Scheidegger Wasserfälle“ weiterlesen

Hündlekopf, 1112 m und Buchenegger Wasserfälle

Als Seilbahngipfel ist der Hündlekopf ein leichtes und vielbesuchtes Ausflugsziel, natürlich auch wegen der Sommerrodelbahn, die unmittelbar neben der Talstation gelegen ist. In Verbindung mit einer großzügigen Wanderrunde über diverse, im Sommer bewirtschaftete Alpen und einem anstrengenden Abstecher zu den Buchenegger Wasserfällen ergibt sich eine durchaus herausfordernde und erlebnisreiche Tagestour.

Länge: 11 km      ●      Gehzeit: 3:45 h      ●      Anstieg/Abstieg: 255 m/545 m
Start/Ziel: Bergstation Hündlealpe, 1051 m, Parkplatz bei der Hündlebahn-Talstation
Einkehr: Bergstation Hündlealpe, Moosalpe, Ochsenschwandalpe, Seppls Gartenwirtschaft, Hubertusstube, Talstation Hündlebahn
Zusätzliche Infos: Der teils wurzelige, mit engen Kehren und vielen stufigen Absätzen versehene Abstieg zu den Wasserfällen ist ordentlich steil und bei Nässe nicht zu empfehlen!

„Hündlekopf, 1112 m und Buchenegger Wasserfälle“ weiterlesen