Wanderung um Kraiburg


Leichte Wanderung mit kurzem Anstieg zur Guttenburg und einem längeren Aufstieg zur Schlossbergkapelle, sonst überwiegend flache Wege und Nebensträßchen
Kinder- und familientauglich

Ausgangs-/Endpunkt: Kraiburg, Parkplatz an der St2091, vor der Innbrücke
Länge: 16,5 km
Gehzeit: 5:00 h
Anstieg/Abstieg: 345 m
Einkehrmöglichkeiten: Kraiburg, Restaurant Trasen in St. Erasmus, Gasthaus Schmiedwirt in Ensdorf (vorab über Öffnungszeiten informieren)


Zwischen Kirchenromantik und Schlossevents

Naturnahe Uferwege und herrliche Waldpfade leiten uns an den Innschleifen entlang und wechseln ab mit sonnigen Wanderwegen durch offenes Wiesen- und Ackerland. Und Schloss Guttenburg mit seinem eigenwilligen Ambiente ist ein ebenso lohnendes Wanderziel wie die aussichtsreiche Schlossbergkapelle über Kraiburg.

→ download gpx

 Vom Parkplatz gehen wir links zur Innbrücke, überqueren sie und wandern gemütlich auf dem Deichpfad am Inn entlang. Bald gibt uns der Kirchturm von St. Erasmus die Richtung vor und über die Hierlstraße gelangen wir rechts vor zur Kirche mit ihren sehenswerten Wand- und Deckengemälden. Gegenüber lädt der Biergarten des Restaurant Trasen zur ersten Einkehr ein. Entlang der Trenbachstraße verlassen wir den Ort, biegen dann rechts in die Niederndorferstraße ab und spazieren über offenes Wiesenland – an einer kleinen Kapelle vorbei und durch eine wunderschöne Baumallee – nach Niederndorf und zur Innbrücke zurück.

Das markante Tor am Innradweg bei Kraiburg
Das markante Tor am Innradweg bei Kraiburg

Wir unterqueren die Straße, halten uns geradeaus und folgen dem breiten, nicht markierten, sandigen Weg, der sich in einem Linksbogen durch den Wald schlängelt. Nach einem Linksschwenk überqueren wir die hohe Innbrücke, die uns schöne Ausblicke bietet. Am anderen Ende überqueren wir die Straße und folgen dem durch eine Baumreihe abgetrennten Kiesweg, der bald nach links wegführt. Über weites Ackerland marschieren wir Richtung Schloss Guttenburg, das am Horizont bereits zu sehen ist, machen bei einem großen Hof eine Rechtskehre und erreichen Ensdorf.

Die Kirche von Ensdorf
Die Kirche von Ensdorf

An der Kirche halten wir uns links, vorbei am Gasthaus Schmiedwirt und seinem schönen Biergarten. Beim Sägewerk biegen wir rechts ab auf einen schmalen Pfad, der am Waldrand entlang führt. Hier ist auch die Verzweigung mit unserem Rückweg.

Ein schmaler, schattiger Hangweg verläuft in leichtem Auf und Ab oberhalb des Inns. Nach einer scharfen Rechtskehre folgen wir einem Bach, den wir bei einer Verzweigung über eine Brücke nach links überqueren.

Herrlicher Pfad hoch zum Schloss Guttenburg
Herrlicher Pfad hoch zum Schloss Guttenburg
Schloss Guttenburg
Schloss Guttenburg

Der nun breitere Kiesweg steigt kurz an und bringt uns hoch nach Guttenburg. Bei den letzten Häusern geht es rechts hoch zum Schloss Guttenburg. Eingebettet in einen Golfplatz, wird das Schloss mit seinem eindrucksvollen Park – u.a. sind zwei Flugzeuge ausgestellt – für Events aller Art gerne genutzt.

Der Schlosspark Guttenburg bietet echte Überraschungen
Der Schlosspark Guttenburg bietet echte Überraschungen

Zurück nach Guttenburg gehen wir hinab zur Verzweigung nach der Brücke. Jetzt halten wir uns links und folgen dem Forstweg ein gutes Stück am Bach entlang, dann schwenkt der Forstweg nach rechts, steigt leicht an, geht in Asphalt über und bringt uns ans Waldende. Nun ein paar Schritte rechts und sofort links hoch. Linkshaltend um ein Gebäude herum, führt nach ein paar Meter rechts ein nicht markierter Pfad bergab. Vorher können wir geradeaus einen kurzen Abstecher zum Schloss Malseneck machen.

Der Waldpfad bringt uns hinab und kurz vor dem Sägewerk stoßen wir auf den Hinweg. Am Ortsschild von Endorf biegen wir jetzt aber nach links auf einen Kiesweg ab. Durch Felder hindurch, via Schlossbergkapelle, die am Horizont thront, erreichen wir die Vorfahrtsstraße beim Ortsschild Markt Kraiburg.

Alleenweg vor Kraiburg
Alleenweg vor Kraiburg

Wir überqueren sie, schwenken rechts und biegen über einen großen freien Platz links in die Jennerstraße ab. Wir gehen weiter zum Innufer und links an den Bäumen entlang. Vor dem Schweppermannring scharf rechts, über den Bruckmühlenbach und auf schönem Kiesweg zum Marktpark. Auf einer Holzbrücke über den Wankbach, den wir wenig später wieder nach links überqueren.

Panoramblick vom Schlossberg über Kraiburg
Panoramblick vom Schlossberg über Kraiburg

Über die Guttenburger Straße und einige Stufen hoch stoßen wir direkt auf den Marktplatz vor der Kirche St. Bartholomäus. Rechts an der Kirche vorbei gelangen wir auf einen schmalen Hangweg, mit Kreuzwegstationen, der uns bergauf zur aussichtsreichen Schlossbergkapelle leitet.

Die letzten Meter vor der Schlossbergkapelle in Kraiburg
Die letzten Meter vor der Schlossbergkapelle in Kraiburg

Der Abstieg führt zurück zum Marktplatz und über die enge Langgasse und Bahnhofsstraße wieder zum Ausgangspunkt.

→ Du möchtest die Tourenbeschreibung mitnehmen? Hier gibt es ein PDF zum Download.

3 Antworten auf „Wanderung um Kraiburg“

  1. Wir sind die Runde gestern, Karfreitag, teils bei Nieselregen gegangen.
    Schön und abwechslungsreich. Sehr gute Beschreibung. Wir werden
    auch andere Vorschläge ausprobieren. Danke!

    1. Hallo Herr Marschner,
      vielen Dank für Ihren Kommentar, es freut mich, wenn Ihnen die Tour gefallen hat. Und für die weiteren Wanderungen wünsche ich Ihnen natürlich auch noch das passende, will heißen bessere Wetter. Wünsche und Anregungen sind jederzeit willkommen.
      Herzliche Grüße
      Walter Theil

  2. Hallo Leute,
    die Tour ist schön, aber leider war die Kirche von St. Erasmus verschlossen. Die „schönen Deckengemälde“ konnten wir also nicht besichtigen :(.
    Ulrich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.