Tenglinger Wanderung nach St. Coloman


Leichte Wanderung ohne nennenswerte Anstiege
Kinder- und familientauglich

Ausgangs-/Endpunkt: Parkplatz vor der Kirche St. Mariae Himmelfahrt in Burg
Länge: 8,0 km
Gehzeit: 3 h
Anstieg/Abstieg: 144 m
Bademöglichkeit: Strandbad Tengling/Tachinger See
Einkehrmöglichkeiten: Strandbadgaststätte Tengling, Pizzeria Primavera Tengling


Historischer Weg mit Alpenpanorama

Abseits vom Badegewusel am Waginger See bietet das Nordende des Tachinger Sees einen grandiosen Mix aus historischen Sehenswürdigkeiten, herrlichen Landschaftseindrücken und einem erfrischenden Bad im wärmsten See Bayerns.

→ download gpx

Vom Parkplatz vor der Kirche St. Mariae Himmelfahrt in Burg wandern wir dem Schild „Historischer Weg“ folgend links in den Wald und biegen dann rechts auf einen schmalen Hangpfad ab. Der schattige Weg führt bergab, über einen kleinen Steg und durch verwachsenes Gelände wieder leicht bergauf.

St. Mariae Himmelfahrt Burg
Kirche St. Mariae Himmelfahrt in Burg

Wenn wir den Wald verlassen, wird es flach, wir passieren Steineck und nach rechts öffnet sich ein erster herrlicher Blick hinab zum Tachinger See. Ein schöner Höhenweg liegt vor uns, mit weiten Aussichten über den See zu den Alpengipfeln am Horizont. Vorbei an der Zenzkapelle und einem schönen Fachwerkhof in Wimpasing biegen wir bald nach rechts ab und wandern sehr aussichtsreich direkt auf die fernen Berge und den unter uns liegenden See zu. Vor den ersten Häusern biegen wir links ab und gehen die Graf-Toerring-Straße hinab, überqueren die Vorfahrtsstraße, halten uns links und marschieren dann rechtshaltend der Markierung folgend aus dem Ort hinaus. Der Weg schlängelt sich zwischen weiten Wiesenfeldern hindurch, immer wieder lugt der See hervor und bald hat man die Kirche St. Coloman im Blick.

Blick ueber Tachinger See
Blick über den Tachinger See in die Chiemgauer Berge

Die aussichtsreich gelegene Kirche ist ein schöner Rast- und ein wunderbarer Aussichtsplatz. Unten an der Vorfahrtsstraße bieten sich ein Abstecher zum Strandbad und die Einkehr im Biergarten direkt am Wasser an.

Tachinger See am Tenglinger Strandbad
Am Tachinger See beim Tenglinger Strandbad

Zurück zur Straße, folgen wir dem Rad-/Fußweg nach Tengling, vorbei an der Stockhammer-Kapelle, der imposanten Furthmühle und einer Kneippanlage, die einen herrlichen Aussichtspunkt mit Orientierungstafel aufzuweisen hat.

Aussichtspunkt bei Kneippanlage Tengling
Aussichtspunkt in die Chiemgauer Berge bei der Kneippanlage in Tengling

Wir wandern am Bach entlang durch den Ort zur Kirche hoch, durchqueren den Friedhof und können uns im Biergarten „Pizzeria Primavera“ stärken, bevor wir in die Turmgasse einbiegen und am Pfarrhof, dem Amtmannhaus – dem ältesten Gebäude des Ortes (15. Jh.) – und dem Schulhaus vorbei nach einem Rechtsschlenker links in die Igelsbachstraße einschwenken.

Tenglinger Geschichte
Tenglinger Geschichte: das Amtmannhaus

Die Kirche St. Mariae Himmelfahrt im Blick wandern wir an blumengeschmückten Häusern nach Burg zurück, halten uns rechts und steigen die erste Abzweigung hoch zum Ausgangspunkt zurück.

→ Du möchtest die Tourenbeschreibung mitnehmen? Hier gibt es ein PDF zum Download.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.