Radtour von Mühldorf nach Marktl


Lange, aber insgesamt leichte Rundtour, überwiegend flach, meist schöne Dammwege und verkehrsarme Nebensträßchen
Kinder- und familientauglich

Ausgangs-/Endpunkt: Parkplatz an der B12 in Höhe der Innfähre
Länge: 66,0 km
Gehzeit: 5:15 h
Anstieg/Abstieg: 350 m
Bademöglichkeit: Freibad Mühldorf, Peracher Badesee
Einkehrmöglichkeiten: Mühldorf, Terrassencafe (beim Schwimmbad), Kiosk am Peracher See, Marktl, Neuötting, Altötting


Flussradeln im Pilger- und Papstland

Auf dem Papst-Benedikt-Radweg nach Marktl und auf dem Siebenkirchen-Radweg über Altötting zurück nach Mühldorf lernen wir das geschichtsträchtige Pilger- und Papstland links und rechts des Inns kennen.


→ download gpx

Vom Parkplatz an der B12, Höhe Innfähre, überqueren wir die B299 und fahren links auf dem Radweg Richtung Teising; zunächst neben der Straße, dann rechts zum Flussufer.

Innfähre Mühldorf
Innfähre bei Mühldorf

Wir unterqueren die Innbrücke und halten uns rechts hinab auf einen Naturweg. Nach gut 2,5 km geht es scharf links hoch zum Schwimmbad und rechts auf Asphalt nach Aham. Wir durchfahren den Ort, überqueren die Eisenbahn, folgen rechts dem Imkerweg und biegen nach dem Bienenhof links auf einen Kiesweg. Wieder auf Asphalt, überqueren wir die Mühldorfer Straße und radeln an Töging entlang. Am Ortsende überqueren wir erneut die Straße und fahren die Auenstraße leicht bergab. Nach der ersten Kurve scharf links umfahren wir das Kraftwerk auf einem Naturweg.

Blick von der B299 Brücke auf Inn
Farbenspiele am Inn, Blick von der B299 Brücke

Auf der neuen, markant blauen Brücke überqueren wir den Innkanal, halten uns rechts, biegen vor dem Betonwerk Schwarz rechts ab und folgen, am Zusammenfluss von Inn und Innkanal vorbei, dem teils schattigen Uferdammweg. Nach Unterqueren der B299, umfahren wir den Isenzufluss und radeln, mehrere Brücken unterquerend, kilometerweit flach am Inn entlang.

Erfrischung am Peracher Badesee
Willkommene Erfrischung am Peracher Badesee

Vorbei am Peracher Badesee stoßen wir bei einer Infotafel zum Ökosystem Auwald auf die Autostraße. Kurz hoch, dann rechts über einen Wiesenpfad in den Innhornweg. Am Ende überqueren wir die Vorfahrtsstraße und folgen der Schulstraße zur Ortsmitte, mit Rathaus, Heimatmuseum und dem Papst-Benedikt-Geburtshaus.

Papst Benedikt Geburtshaus Marktl
Das Papst Benedikt Geburtshaus in Marktl

Hinter dem Cafe am Rathaus radeln wir über die Poststraße zur Vorfahrtsstraße, halten uns rechts leicht abwärts und überqueren die neue Innbrücke mit der Nepomuk-Statue. Auf dem Radweg unter der Autobahn hindurch und rechts über die Straße in Richtung Schützing (Siebenkirchenweg). Auf der wenig befahrenen Straße überqueren wir die Alz, benützen kurz links einen Radweg, und folgen dann dem Siebenkirchenweg links nach Mittling, wo ein Abstecher links hoch zur Kirche St. Nikolaus wartet.

Über Jaubing und Mitterhausen erreichen wir Alzgern und folgen in Schwepfing dem Siebenkirchenweg nach rechts. Über Straß kommen wir nach Untereschelbach, wo rechts ein Abstecher zur Kirche St. Margareta führt.

Auf der St.-Johann-Straße stoßen wir auf die Eschlbacher Straße und folgen ihr links. Über die Altöttinger, dann Neuöttinger Straße radeln wir nun geradewegs zum Kapellplatz in Altötting.

Kapellplatz Altötting
Gnadenkapelle am Kapellplatz Altötting

Vorbei am Bruder-Konrad-Platz, dem Benedikt-Baum und der Basilika fahren wir durch die Konventstraße, überqueren die Vorfahrtsstraße und biegen gleich links ab.

Basilika St. Anna in Altötting
Basilika St. Anna in Altötting

Nach einer Baumallee geht es unter einer Straße hindurch und direkt vor der Autobrücke nach rechts. Wir folgen dem Radweg neben der Straße über den Inn, wo wir auf den Hinweg treffen. Vor der Mühldorfer Innbrücke fahren wir rechts und gelangen über den Stadtplatz zurück zum Parkplatz.

Nagelschmiedturm Mühldorf
Nagelschmiedturm in Mühldorf

→ Du möchtest die Tourenbeschreibung mitnehmen? Hier gibt es ein PDF zum Download.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.